Home


Neues vom KulturForum BSA im Frühjahr 2022

Liebe Mitglieder, sehr geehrte Damen und Herren!
Den letzten Brief vom KulturForum BSA haben Sie vor gut sechs Monaten im August 2021 erhalten. Leider hat sich seitdem die Situation für Kunst und Kultur nicht wirklich entspannt. Die Zeit der Einschränkungen und die Reduzierung der Kontaktmöglichkeiten ist noch nicht vorüber – selbst in unserm ländlichen Raum müssen wir immer noch mit Corona-Hygiene und viel Achtsamkeit füreinander leben. Unsere Möglichkeiten für die kulturelle Zukunft sind nur schwer planbar; vielleicht müssen wir Herausforderungen im Vorstand auch anders und neu denken.
Kunst und Kultur bedeuten für uns alle die Verknüpfung ganz vieler Lebensbereiche. Und diese Möglichkeiten fehlten den Künstler*innen, den Veranstaltern und vor allen Dingen den Besucher*innen. Der Vorstand des KulturForums hoffte sehr darauf, im Herbst wieder aktiv und in Präsenz seine Treffen aufnehmen zu können, um die kulturelle Infrastruktur hier vor unserer Haustür zu stärken. Corona hat dies neben Ausfälle im Vorstand kaum möglich gemacht. Trotz aller Widerstände konnte Herr Gunter Demnig am 13.11.2021, der Erfinder der Stolpersteine für Opfer des Nationalsozialismus, drei Stolpersteine am Ludwig-RehnPlatz 5, zum Gedenken an Rudolf Bodenheim sowie Katharina und Sophia Meyer verlegen. Die Kooperations-Veranstaltungen mit dem Stadtmarketing „Beethoven & Chopin“ mit Justus Franz am 21.11.21 und mit dem Gleichstellungsbüro Werra Meißner Kreis „Nein zu Gewalt an Frauen – Leben kann auch anders!“ zum Internationalen Tag am 25.11.21 mussten wegen Corona abgesagt werden. Lediglich die Ko-Veranstaltungen mit der St. Crucis Kirche Allendorf „Weihnachtsoratorium mit Gotthold Schwarz“ am 27.12.21 sowie mit der Musikschule Eschwege und der Stadtkirche Wanfried „Barockklänge mit dem Ensembles Felic(h)e“ am 28.12.21 konnten stattfinden.
Eine Mitgliederversammlung fand in 2021 aus nachvollziehbaren Gründen nicht statt. Am 14.09.21 traf sich der Vorstand zu einer Sitzung, ob Veranstaltungen für den Winter 2021/2022 geplant werden können. Nach Absprache mit dem Stadtmarketing wurde beschlossen, das Neujahrskonzert im Januar 2022 abzusagen. Weil in 2021 keine Veranstaltungen stattfinden konnten, hat der Vorstand entschieden, den Mitgliedsbeitrag für das Jahr 2021 zu erlassen und nicht einzuziehen.
Der Rücktritt unserer Schatzmeisterin und der stellvertretenden Schriftführerin hat eine Lücke in den geschäftsführenden Vorstand gerissen, die sich schnell wieder schließen sollte. Dafür suchen wir interessierte Menschen, die im Zusammensein mit einem erfahrenen Kulturteam Spaß daran haben, Kontakte zu Künstlern, Banken, Sponsoren zu pflegen, auch Buchungen über den vereinsinternen Laptop vorzunehmen und Veranstaltungen zu begleiten. Wir hätten uns gefreut,   von Ihnen – unseren Mitgliedern – dazu etwas zu hören. Es ist bedauerlich und macht mich traurig, dass wir niemanden gefunden haben, um diese Lücke zu füllen.
Wir sind als Verein seit neun Jahren Mitglied in der Laks, der Landesarbeitsgemeinschaft der Kulturinitiativen und Soziokulturellen Zentren in Hessen. Sie hat ihren Sitz im Schlachthof in Kassel. Von dort bekommen wir grundsätzlich und recht zeitnah viele Informationen zur Situation von Veranstaltern, Initiativen und Künstlern – in Zeiten von Corona gerade besonders wichtig, ebenso auch zu rechtlichen Veränderungen und zu Unterstützungsmöglichkeiten vom Hess. Ministerium für Wissenschaft und Kunst. Für einen kleinen, ehrenamtlich arbeitenden Verein wie das KulturForum BSA bedeutet das eine wichtige Hilfe im ideellen Bereich. Aber auch finanziell wird unsere soziokulturelle Arbeit von dort aus begleitet.
Auch noch von anderen haben wir großzügige Unterstützung für 2021 erfahren: dazu gehören Iris Weiland von Stallbau Weiland, Dieter Franz als ehemaliger Kreistagsvorsitzender, die Sparkasse WM und unser Mitglied Fritz Abendroth. Mit dem Versprechen, das Geld im Sinne der Soziokultur hier in unserer Stadt zu verwenden, sei Ihnen allen sehr herzlich gedankt.
Aktuell konzentrieren wir uns auf die kommenden zwei Veranstaltungen mit der St.Crucis Kirche Allendorf “ Passionsmusik von Johann Sebastian Bach“ am 2.4.22 und dem Stadtmarketing „Beethoven & Chopin mit Justus Franz“ am 15.05.22  (verschoben von 2021). Für den Dienstag, den 24. Mai 2022 plant der Vorstand an der längst überfälligen Mitgliederversammlung.
Im Namen aller Vorstandsmitglieder wünsche ich Ihnen und Euch ein gutes Frühjahr mit Blick und Aufmerksamkeit an der kulturellen Lage trotz schwieriger Bedingungen. In der Hoffnung, dass wir uns in diesem Jahr bei einer Veranstaltung oder der Mitgliederversammlung wiedersehen können,  grüße ich sehr herzlich!

Reservierungen / Vorverkauf

sind möglich über die Vorstandsmitglieder (b.w.) sowie:

Geschäft Straße Ort Telefon
Naturbaustoffe Erfurth Walburgerstraße 32 Witzenhausen 0 55 42 / 7 19 02
Viva Kirchstraße 79 Stadtteil Allendorf 0 56 52 / 58 78 30
Biotop-Naturkost Marktstraße 20 Eschwege 0 56 51 / 33 07 39

und online über unsere Homepage unter Tickets.


Gutscheine verschenken !!!

Gutscheine-KF-für-Startseite (Andere) (2)GESCHENK-TIPP Haben Sie schon einmal daran gedacht, „Kultur“ an Familie, Freunde und Bekannte zu verschenken ? Für uns kein Problem – unter dem folgenden Link können Sie Gutscheine zu 20 €, 30 €, 40 €, 50 € und 100 € kaufen, einfach ausfüllen &  auswählen in welchem Wert der Gutschein sein soll und absenden. Die Gutscheine werden Ihnen mit der Post zugesandt. Hier gehts zu den Gutscheinen.